Hormonspeicheltest

Um einen Hormonstatus im Körper zu bestimmen, ist der Speicheltest eine besonders wertvolle und aussagekräftige Diagnostikmethode. Dabei kann festgestellt werden, wie viele Hormone tatsächlich dem Körper zur Verfügung stehen, da nur „aktive“ (sofort wirksame) Hormone ermittelt werden. Dieses Diagnoseverfahren wird auch von der WHO (Weltgesundheitsorganisation) als geeignete Methode zur Bestimmung der Geschlechtshormone empfohlen.

Folgende Hormone können mit dem Speicheltest ermittelt werden:

  • Östradiol, Östriol
  • Progesteron
  • DHEA
  • Testosteron
  • Melatonin
  • Cortisol

Beispiele der Anwendungsbereiche des Speicheltests:

  • Hormonstörungen (z.B.: PMS, Endometriose, Zysten, Myome)
  • Östrogendominanz, Progesteronmangel
  • Beschwerden der Weschseljahre (Hitzewallungen, Schweissausbrüche)
  • Menopause
  • Kinderwunsch, Post Pill Syndrom
  • starke Menstruationsblutungen, Ausbleiben der Menstruation, Zwischenblutungen
  • Schwangerschaftsverlauf (z.B.: Aborte, vorzeitige Wehen)
  • Depressionen, Stimmungsschwankungen, Reizbarkeit
  • chronische Müdigkeit, Fibromyalgie
  • Nebennierenschwäche, Nebennierenerschöpfung
  • Schlafstörungen, Erschöpfung
  • Burnout, Ängste, Panikattacken
  • Haarausfall
  • Leistungsprofil
  • Osteoporose, Osteopenie
  • Adipositas, Gewichtsprobleme, Wassereinlagerungen
  • Schmerzen (Kopfschmerzen, Migräne, Fibromyalgie, Muskelschmerzen usw.), rheumatische Beschwerden

Nach einer gründlichen Anamnese entscheiden wir gemeinsam welche Hormone getestet werden sollen. Die Hormonberatung liegt hier mit ihren Schwerpunkt als Fundament einer späteren Behandlung. Das  Testpaket bekommen Sie  bei mir direkt in der Praxis. In dem Testpaket befinden sich Teströhrchen und ein Anamnesebogen. Die Teströhrchen werden von Ihnen gemäß der Anleitung mit Speichel gefüllt. Der Anamnesebogen fülle ich mit Ihnen gemeinsam aus. Anschließend schicken Sie Ihre Speichelprobe und den ausgefüllten Bogen an das Labor zurück. Ihre Ergebnisse erhalten wir nach ca. 10 Tagen und können dann gemeinsam auf Ihre persönliche Bedürfnisse ein abgestimmtes Therapieplan erstellen.              I