Wirbelsäulentherapie

Bei der Dorn Therapie handelt es sich um eine sanfte, manuelle Wirbelsäulentherapie, die auch Elemente aus der traditionellen chinesischen Medizin miteinbezieht. Bei Beschwerden des Bewegungsapparates wird in erster Linie das Fundament des Körpers mit den Händen korrigiert d.h. Beinlängendifferenzen werden manuell ausgeglichen, das Kreuzbein und jeder weitere behandlungsbedürftige Wirbel wird wieder in seine korrekte Position gebracht. Jeder Wirbel wird einem Organ zugeschrieben. Mit der Positionskorrektur des einzelnen Wirbel kann somit gleichzeitig ein positiver Effekt auf den Organbereich erzielt werden, der dem Wirbel zugeordnet ist. Anschließend erfolgt eine Breuss Massage, die zur Streckung der Wirbelsäule dient, damit die Bandscheiben mehr Raum zur Regeneration bekommen.

Häufigste Indikationen:

  • Beinlängendifferenz
  • Beckenschiefstand, Beckenhochstand
  • Skoliose, Ischias
  • Rückenbeschwerden, Rückenschmerzen, Verspannungen
  • Blockierungen einzelner Wirbel
  • Beschwerden im Brustwirbelsäulenbereich, wie z.B. eingeschlafene Hände
  • Migräne, Kopfschmerzen
  • Tinnitus