Darmsanierung

Bei einer Darmsanierung, die auch Symbioselenkung genannt wird, handelt es sich um den Aufbau einer Darmflora mit Präparaten, die lebensfähige Bakterienstämme enthalten. Im Darm, dessen Oberfläche ca. 400 qm umfasst, befinden sich über 70% aller unserer Immunzellen. Eine intakte Darmschleimhaut und physiologisch zusammengesetzte Bakterienstämme (Darmflora) sorgen für eine notwendige Abwehrfunktion des Körpers gegen Eindringlinge (Bakterien, Viren, Pilze). Kommt es aufgrund von Krankheiten, Medikamenteneinnahme, Stress oder falscher Ernährung zu Schädigung bzw. Störung der Darmschleimhaut und der Darmflora wird unsere Immunabwehr geschwächt. Mit einer Stuhluntersuchung im Labor lässt sich feststellen, ob eine Störung vorliegt. Mithilfe einer Darmsanierung können wieder gesunde Lebensverhältnisse im Darm geschaffen werden.

Häufige Indikationen:

  • Allergien, Hauterkankungen
  • Neurodermitis, Ekzeme, Psoriasis
  • Leaky Gut
  • Akne
  • Asthma
  • Pilzinfektionen
  • häufige Infekte
  • häufige Antibiotikabehandlungen
  • entzündliche Darmerkrankungen (Morbus Crohn, Colitis ulcerosa)
  • Nahrungsmittelunverträglichkeit
  • Magen- und Verdauungsprobleme, Sodbrennen
  • Durchfälle, Verstopfung, Reizdarmsyndrom
  • Vaginalmykosen
  • Appetit auf Süßes,Heißhunger
  • Müdigkeit, Gereiztheit, Unwohlsein,Burn out
  • Cellulite, Übergewicht

Viele der genannten Beschwerden beeinträchtigen unseren Alltag und sind auf schlechte Ernährung und eine ungesunde Lebensweise zurückzuführen. Doch auch Infekte und Medikamente tragen zu einer schlechten Darmflora bei. Dadurch wird die Darmmuskulatur schwach und Entzündungen, sowie Pilze haben freien Weg um sich zu entfalten. Es kommt vermehrt zu Gärprozessen und Fäulnis, da die guten Bakterien kein Fundament mehr haben um sich zu vermehren. Ein gesunder Darm hat eine kräftige Muskulatur und eine gute Verdauung. Eine Dysbalance im Darm verursacht ein saures Milieu und eine abgeschwächte Nährstoffaufnahme. Unsere Aufgabe ist für eine gesunde Darmflora zu sorgen, damit der Körper seiner Aufgabe der selbständigen Entgiftung gerecht werden kann.

Ein gesunder Darm unterstützt das Immunsystem und das Hormonsystem in seiner Tätigkeit. Sorgt für bessere Verdauung und bessere Fettverbrennung durch gestärkte Muskulatur.